Samstag, 2. Februar 2019
Hoyahalter
Um die Wachsblume so um das Fenster ranken zu lassen, dass erstens die Pflanze Licht bekommt und zweitens das Fenster in seinen Öffnungsmöglichkeiten nicht beschränkt wird, wurde heute eine Hoyahalter installiert. Obwohl im Bauplan des Hauses an der Stelle (also 10cm unter der jetzigen Position) eigentlich nichts gegen ungehemmtes Schrauben spricht war da was, was das die Schraube am einschrauben gehindert hat. Es lebe der Reparaturspachtel.










Dachschrägenregale
Im Spitzboden finden sich noch viele Kisten genauso wieder, wie sie dort angekommen sind, mit entsprechend schlechtem Zugriff auf den Inhalt. Um dem entgegenzuwirken schrauben das Großkind und ich ein paar Dachschrägenregale zusammen.








Samstag, 9. August 2014
Das tapfere Schneiderlein...
...am Werk.





Man soll das Gerät, das zu Hause rumsteht auch nutzen.

~kurz vorm Schlafen noch genäht



Mittwoch, 30. Juli 2014
Ey!
Warum schimpft mich der Aufkleber auf dem Kabel DAU?!
Unverschämtheit.




Samstag, 12. Oktober 2013
Praktische Phase?
Es ist bisher etwas mühsam aus meiner "Wühlkiste" schnell das richtige Paar Handschuhe zwischen all den fröhlich schwarz-bunten Accessoires zu finden. Die Tage fiel mir eine einfache, platzsparende Lösung ein:





Jetzt muss es sich noch in der Praxis bewähren.



Samstag, 5. Oktober 2013
Der Heimwerker -König -Prinz -Anfänger
Es gibt Disziplinen, die mir mehr liegen, als das Heimwerken.
Ich bin eben Ingenieur mit theoretischer Laufbahn (also keine Ausbildung o.ä.). Entsprechend verkompliziert es sich immer recht schnell, wenn ich den Computer verlasse.

Aufgabenstellung diesmal: Licht und Spiegel für das Bad im zweiten Obergeschoss. Gemäß der Weisheit, dass nichts länger als ein Provisorium hält hängt da seit nun fast zwei Jahren eine Birne an ein paar aus der Wand kommenden Kabeln. Der Spiegel hängt auch erst seit ein paar Wochen, stand vorher immer hinter dem Waschbecken.
So konnte es nicht weitergehen!

Nachdem das Loch in der Wand eigentlich für eine Steckdose ist, die von der Vermieterin nie angebracht wurde, überlegte ich mir eine Lösung, die Spiegel und Lampe kombinieren und die Steckdose abdecken.

Hier die Ausgangssituation:



Dann der Teil der Aufgabe, die mir leicht fiel: schnell einen Entwurf im CAD erstellt und einen Bauplan ausgedruckt.





Die Unwägbarkeiten des Holzkaufes im Baumarkt waren die üblichen (kein Mitarbeiter da, lange Schlange an der Info, "das macht mein Kollege, der hat gerade einen Kunden", warten, keifende Frauen, die ihrem Auftritt nach seit Tagen im Baumarkt umher irren, Mitarbeiter, der mir sagt, dass er meinen Holzzuschnitt auf seiner Säge eh nicht sägen darf, da zu klein).

Alles kein Problem. Ein paar Buche-Leimholzplatten taten es auch. Konnte ich zu Hause wenigstens mal wieder die Tischkreissäge anwerfen (den gefühlte 20% des Holzes in Späne verwandeln).



Am Ende musste ich noch ein wenig fluchen, da ich mir während der Planung über die Aufhängung zu wenig Gedanken gemacht hatte und ein wenig improvisieren musste.

Aber das Ergebnis ist gar nicht so übel für meine Verhältnisse:



Der Schreiner mag lachen -ich lache mit.
Die offensichtlich handwerklichen Ecken habe ich natürlich absichtlich eingebaut, damit man sofort sieht, dass es selbst gemacht ist *hüstel*.

Damit habe ich mir wieder ein paar Stunden sinnlos am Computer verdödeln verdient ;-)



Donnerstag, 18. April 2013
Party
Am Wochenende hatten wir wieder zur Reinigungs-CD getanzt. Da ging der Punk ab.




Montag, 24. Dezember 2012
Der Baum steht!









Sonntag, 8. Juli 2012
Auf der Flucht.


Da wollte doch glatt Tee aus eigenem Pfefferminzanbau via Teebeutel aus der Tasse abhauen.
So geht's ja nicht!



Freitag, 8. Juni 2012
Bob hr.gross the builder


Hihihi, das macht immer Spaß.