Ungewohnheitstier
Die aktuelle Situation halbwochig im Homeoffice und halbwochig im Büro zu verbringen führt dazu, dass ich unter der Woche unterschiedliche Morgenabläufe abspulen muss. Das funktioniert leider so schlecht, dass ich heute erst vergessen habe mir die Fahrradflasche für den Arbeitsweg einzupacken (ich habe doch einen so hohen Wasserverbrauch!) und zur Steigerung habe ich dann noch fr.gross' Schlüssel anstelle von meindem eingepackt. Wir haben beide kompakte Schlüsselbünde mit einer Vielzahl an Fahrradschlüsseln dran. Leider hat auf der Arbeit keiner davon mein Schloss aufgesperrt. Um nicht - wie schon mal geschehen- den Tag in Fahrradklamotten verbringen zu müssen, habe ich im Büro wenigstens einen Ersatz-Spindschlüssel hinterlegt, der mir Zugang zu meinen Klamotten verschafft. Einzig die Strategie das Rad gestern nicht mehr aufzuladen, da ich das im Büro erledigen könnte, erweist sich als ungeschickt, da ich mangels Schlüssel den Akku nicht abnehmen und laden kann. Heißt, dass für den Heimweg etwas mehr Körpereinsatz gefordert ist.




strelnikov am Mi, 09.09.2020, 13:05  |  Permalink
Oh Mist! Ich habe wenigstens wöchentlichen Wechsel. Da muss man einfach nur am Montag aufpassen. Aber unter der Woche, da würde ich ja alles vergessen.

hr.gross am Mi, 09.09.2020, 20:53  |  Permalink
So lange wir nicht mehr Probleme haben, können wir glücklich sein. Ich schätze es sehr, dass die aktuelle Lage in manchen Bereichen mehr Mut für unkonventionelle Lösungen zugelassen hat.

strelnikov am Do, 10.09.2020, 13:10  |  Permalink
haste auch wieder Recht.