Montag, 6. Januar 2020
Die schönste Fortbewegungsart...
...das Rumkugeln.



Oder bewegt:




Mittwoch, 1. Januar 2020
Bitte recht freundlich!



Sonntag, 29. Dezember 2019
Ich geh' mal Holz machen...


Am besten finde ich an Motorsägen diese Bat'leth-artigen Krallenanschläge.
Und noch eine Randnotiz: während ich früher Links-/Rechts-Socken für die nächste Evolutionsstufe unter den Fußtextilien hielt, ist es für mich inzwischen zu einem fiesen Marketing-Coup verkommen, welcher es bei Totalschaden einer Socke deutlich erschwert, die hinterbliebene Socke unkompliziert mit anderen Restsocken zu kombinieren. Eventuell gelingt es eine linke und eine rechte Witwensocke zusammen zu bringen, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch geringer, da wir modernen, haltungsgeschädigten Menschen unsere Socken unsymmetrisch aufreiben*.
Von daher werden Sie bei mir auf das L und das R auf den Socken verzichten müssen.

___
* unbestätigte Hypothese



Männerrunde



Samstag, 16. November 2019
Die Imkerei



Sonntag, 1. September 2019
Darwins Kinder
Wie neulich bereits geschildert, sind wir alle so gut wie tot. Bisschen Zugluft und aus die Maus.

Viel cleverer sind da die Tiere, denen es gelingt mit ganz ausgebufften Entwicklungen unserer unwirtlichen Welt zu trotzen. Was für jämmerliche, nackte Affen wir doch im Vergleich dazu sind.










Freitag, 2. August 2019
Hinter dir, ein offenes Fenster!
Während früher, also richtig früher, Kinder eher von der Pest oder von hungrigen Säbelzahntigern dahingerafft wurden, weiß man in unserer modernen, aufgeklärten Gesellschaft, dass es für Kinder nichts gefährliches als frische Luft in Gestalt eines offenen Fensters gibt.
Als Vater unterliegt man eh grundsätzlich der Unfähigkeitsvermutung und bekommt von netten aufdringlichen älteren Damen gerne Hilfe angeboten. Wenn man jedoch allzu leichtsinnig sein Kind dem O2-Gott opfert, kann man die Minuten zählen, bis das Jugendamt anrückt.
Ich übertreibe. Gerne.




Dienstag, 9. Juli 2019
Zauber-Zement!
Wer kennt das nicht, man will so ein bisschen was zementieren, nix Großes, nur popeliges Punktfundament oder so. Man rennt in den Baumarkt, haut sich die Karre jenseits der zulässigen Zuladung voll Betonsäcke, denkt sich, komm, ich mach einen Sack zusätzlich als Puffer, fängt an zu betonieren und verbraucht beim ersten Punktfundament schon fast die Hälfte der mitgebrachten Betonsäcke. Was tun die da rein, dass der Beton beim Anmischen so schrumpft? Sauerei.
(Aus gegebenem Anlass, weil die Terrassenüberdachung am Ende auf vier Punktfundamenten mit in Summe über eine halben Tonne Beton steht; aber soll ja Keinem auf den Kopf fallen)



Merken Sie was? Kind 2 ist von der braven Sorte. Ich mag jetzt nicht damit angeben, dass ich jede Nacht auf sechs Stunden Schlaf komme. Der hiesigen Milchbäuerin sei's gedankt.



Sonntag, 7. Juli 2019
Das Trüffelschwein
Bereits bei Kind 1 erinnerte uns die nach Nahrung suchende Bewegung von links nach rechts mit dem bisweilen hastigen Gegrunze an die Suche eine Trüffelschweins. So freut uns, dass auch Kind 2 fleißig trüffelt.




Samstag, 18. Mai 2019
Fly-In für Meisen