Putz und Waschbecken
Die letzten beiden Tage habe ich zum einen den Sockel verputzt, da ich das vor Anbringung der Holzverschalung auf der Fassade erledigen wollte. Heute Früh legte ich dann munter los die Lattung für die Verschalung festzuschrauben, bis mir einfiel, dass ich an der Seite erst unser Gartenwaschbecken anbringen muss. Also hießes Gestell zurechtsägen und zusammenschrauben. Die aus alten Arbeitsplatten bestehenden Flächen links und rechts dienen vor allem als Pflanztisch. Wenn ich nun die Verschalung anbringe, werde ich das Untergestell noch ein wenig verkleiden.
Aufgrund der eingeschränkten Belastbarkeit der finalen Verschalung, kam das Becken direkt an die Wand.











sid am Sa, 26.09.2020, 21:38  |  Permalink
Schönes Gartenwaschbecken haben Sie da.

hr.gross am So, 27.09.2020, 13:29  |  Permalink
Da freuen wir uns drauf, wenn künftig alle Matschkrusten bereits vor Betreten des Hauses entfernt werden können!