Donnerstag, 2. Januar 2020
Bisschen aufräumen
Nach so einem Hausbau hat man irgendwie viel Scheiß Zeug rumfliegen, das man vielleicht noch mal braucht. Leider braucht das Zeug Platz und mit Fortschritt der Projekte ums Haus herum, wird das Zeug von A nach B, von B nach C usw. geräumt...
Der Außenstehende denkt sich schaut doch hinterher noch genauso aus.






Montag, 30. Dezember 2019
Wo wir schon am Malen sind...
Wir hatten im Küchenbereich bis jetzt keinen besonderen Schutz für die Wand vorgesehen. Und mit so atmungssktiver Bio-Öko-Farbe und Kalkputz darunter saugt das ganz gut. Fliesen wollten wir nicht, irgend welche Paneele fand ich auch zu umständlich (und mitunter zu teuer) und Hochglanzfarbe war jetzt auch nicht so unseres. Inzwischen gibt es auch wasserabweisende/abwaschbare Wandfarbe in matt. Also, Klebeband raus, Lammfellrolle geladen und los gehts.

Erst der ganze Krams abgeklebt:


Und anschließend wieder mit dem ganzen Klimbim dekoriert:


Kucken wir mal ob es taugt.



Freitag, 20. Dezember 2019
Und der Untertreppenschrank ist fertig.
Das zweifarbige hätte ich mir sparen sollen. Ich hatte mir eingebildet, da bei uns fast alles mit Dichenholz ist, dass Kiefer natur da nicht hinpasst. Und nur weiß erschien mir zu fad. So war es aber eine elwnde Lackierei... Weiß zwei mal lackieren, klar zwei mal lackieren... Abkleben, trocknen lassen, schleifen...
Würde ich nicht noch mal machen. Aber jetzt ist es so.




Donnerstag, 19. Dezember 2019
Bestimmungsgemäßer Gebrauch?
Beim WC in unserem Bad ist bereits zwei Mal der Deckel an der Scharnierbefestigung gebrochen, und zwar einzig und alleine dadurch, dass ich mich beim Zähneputzen auf den geschlossenen Klodeckel gesetzt habe. Gewichtstechnisch sollte es sich bei mir immer noch unter 90 Kilo bewegen, was für mich noch kein extremer Misuse-Fall für so einen WC-Deckel wäre.

Für den ersten Deckel wurde recht schnell Ersatz geliefert, der Zweite brach schon dieses Jahr im April, jedoch hat sich die Hausbaufirma trotz mehrerer Mails tot gestellt, bis ich so ein freundliches Schlichtungsverfahren angeboten hatte.

Tatsächlich wurde dann erneut ein Deckel geliefert, der jedoch mit dem Hinweis versehen war:

"Achtung! Lt. Hersteller darf der WC-Sitz nicht als Hockerersatz verwendet werden!"

Leider liegt dem WC-Sitz keine Anleitung bei, in welcher der bestimmungsgemäße Gebrauch genau beschrieben ist.

Wie halten Sie's mit dem WC-Sitz: verwenden Sie ihn auch bisweilen als Hockerersatz?






Samstag, 14. Dezember 2019
Der Untertreppenschrank...
...steht jetzt zumindest mal unter der Treppe. Damit ist wieder Platz in der Werkstatt, dass ich die Türen herstellen kann. Die hippe zweifarbige Lackierung (also weiß/klar) ist natürlich etwas aufwändiger.




Freitag, 6. Dezember 2019
Untertreppenregal
In der Winterzeit verlagert sich die Arbeit wieder von draußen nach drinnen.



Update 18:36 Uhr

Die provisorische Werkstatt ist einfach zu klein. Noch Streichen, Rückwände rein, Türen ran und aufstellen (natürlich 90° gedreht).
Bei dem Regal verkünstel ich mich nicht: Sichtschrauben sind voll ok.




Samstag, 16. November 2019
Wassermanagement
Wir haben unter dem Beet rechts eine kleine 1500 l Zisterne, welche über einen untenliegenden Zapfhahn angezapft werden kann. Leider plätschert unten das Wasser sehr gemächlich, so dass man einige Zeit steht, bis man 10 Gießkannen Wasser raus hat. Außerdem brauchen wir das Wasser zum Gießen der Kübel oben. Also habe ich in den Wasserablauf der Fahrradhütte Schlauch und Kabel zu einer Tauchpumpe in der Zisterne eingeführt. Die Pumpe wird noch an einen Schalter außen an der Hütte angeschlossen, der Schlauch in das Fass wird noch irgendwie hübsch und fest gemacht und das KG-Rohr wird hinter einer Holzverkleidung verschwinden.
Erst grübelte ich noch, ob ich durch das Fallrohr gleich eine Dachbewässerung des Gründachs der Fahrradhütte anschließe, aber dazu ist mir noch keine schlaue Lösung eingefallen.




Sonntag, 27. Oktober 2019
Gebäudeetikettierung
Gestern wurden mal die Fahrradgarage und das Haus gekennzeichnet.
Beim Haus handelt es sich um das Baujahr.






Samstag, 19. Oktober 2019
Sturmschaden
Um mal mit der Beseitigung des Sturmschadens zu beginnen, ist heute die Säge ein wenig gelaufen. Bah, es gibt Schöneres als belaubte Buchenkronen aus anderen Büschen und Bäumen rauszuholen. Den einen Stamm habe ich in handliche (und dennoch sauschwere) Portionen gestückelt, das andere in der Luft hängende Stück ist was für mit frisch aufgetankter Kraft und Konzentration. Ein halber Tag Motorsägen trainiert auf alle Fälle die Unterarme.
Für die Größenrelationen habe ich mal son Typ hingestellt.

Vorher:




Und nachher:





Sonntag, 13. Oktober 2019
1 Jahr Leben im Großgrund
Nachdem ich von Jubiläen recht wenig halte (die Anzahl derer, die sich an eine meiner Geburtstagsfeiern erinnern, dürfte überschaubar sein), nehme ich es auch mit dem einen Jahr im Großgrund nicht so genau, haben wir doch am 15.10.2018 das erste mal hier übernachtet.

Wenn man keine Erfahrung mit dem Hausbau hat, denkt man sich bei anderen Bauvorhaben, dass da ja ewig nichts vorwärts geht. Befindet man sich erst mal selbst in der Situation, weiß man gar nicht, wo man zuerst hinlangen soll und hat den Eindruck, dass trotzdem nichts vorwärts geht.

Dass hier nichts vorwärts geht kann ich nicht behaupten und bin dankbar, dass mich fr.gross den Großteil meiner Freizeit und des Urlaubs hier werkeln lässt (Großteil heißt, dass wir dieses Jahr -wie letztes Jahr auch schon- 2 Tage Urlaub gemacht haben- :-) ). Dennoch bleibt die Anzahl der offenen Baustellen hoch. Aber der Mann (also ich) muss die nächsten Jahre ja auch noch beschäftigt werden.

Die Bilder sind immer ein Vergleich 2018/2019.