Ende des Mutes...
...vor einiger Zeit war ich so mutig und hatte mein nicht mehr sauber laufendes und mich mit komischen Updates nervendes Windows gegen Linux ersetzt. Leider bin ich bereits an einigen Grundbedürfnissen wie Schreibzugriff auf die alte Festplatte gescheitert. Da ich dann auch nicht sicher sagen konnte, ob alle Software, die ich benötige laufen würde, bzw. von mancher schon wusste, dass sie es definitiv nicht würde, kam heute wieder die Rolle rückwärts. Mir fehlt einfach die Zeit und beim besten Willen auch das Interesse mich anhand unzähliger Geek-Videos zu einem funktionierenden Betriebssystem durchzukämpfen.

Beim Platzhirschen gelang es mir ohne intensiveres Studium innerhalb von einem Abend alles so einzurichten, wie es soll.

Wenn mir mal langweilig ist, versuche ich es vielleicht noch mal mit Linux. Also die nöchsten 10 Jahre wird das schon mal nicht sein. (Habe ich schon erwähnt, dass der Baggermeister meines Vertrauens vermutlich in diesem Winter bereits hinten das Gartengrundstück anlegen wird? Und ums Haus Pflastern? Es wird ein Fest!)





sid am Mo, 16.11.2020, 02:37  |  Permalink
Bin auf die Baggerbilder gespannt : )

kristof am Mo, 16.11.2020, 11:24  |  Permalink
Oha, das ging dann doch schneller als erwartet.

Meine Windows 10 hat 2 Durchgänge und mehrere Tage gedauert. Aber ich habe auch eine ganze Menge zu kopieren und einzurichten.

Schreibrechte etc. waren aber auch hier ein Problem. Meine Merkregel wäre, nie eine alte Platte einzubauen, sondern die Daten einmal auf deine Neue Platte zu kopieren. Dann stimmen die Rechte.

Am liebsten hätte ich mein Windows 2000 wieder. Das einzige OS, mit dem ich durchgehend zufrieden war.

hr.gross am Mo, 16.11.2020, 11:35  |  Permalink
Ich fand XP und 7 ganz nett. Die haben zumindest oberflächlich nur das getan, was ich ihnen gesagt habe (was da im Hintergrund an ungewollter Aktivität lief kann ich natürlich am Ende auch nicht sagen). Win 10 ist da in Sachen Werbung und sonstiger Eigendynamik viel offensiver, also schlechter.

kristof am Mo, 16.11.2020, 15:03  |  Permalink
Ja, da dauert es länger, alles umzustellen, es ist ein ständiger Abwehrkampf. Es hilft hoffentlich, nur ein lokales Profile zu haben, und OO Shutup soll auch ein wenig Ruhe bringen. Und man muss inzwischen viel mit dem Regedit arbeiten, um was zu erreichen.

Das war aber schon bei XP so, bis man das Design auf Linie hatte, konnte schon damals lange dauern. Seitdem ist es immer schlimmer geworden.